Was ist nonverbale Kommunikation beim Silent-Dating?

Nonverbale Kommunikation umfasst Gestik, Mimik, Körpersprache, Körperhaltung, Auftreten, Gang, Kleidungsstil, besondere optische Betonungen, kurzum die Kommunikation, die Sprache außen vorlässt. Dazu gehört auch die Gebärdensprache, die ohne gesprochene Worte auskommt.

Auf Körpersprache kommt es an

Die nonverbale oder nichtsprachliche Kommunikation ist die ursprünglichste aller Kommunikationsformen, denn sie ist jedem Menschen ob klein oder groß, alt oder jung zu eigen. Wenn wir uns verständlich machen wollen, sei es als Baby, das noch nicht sprechen kann, oder weil wir im Ausland die Fremdsprache nicht beherrschen, dann hilft uns die nonverbale Kommunikation, durch Gestik, Mimik, Gebärden. Emotionen können wir nonverbal ausdrücken, in dem wir die Mundwinkel nach oben oder unten ziehen, die Stirn in Falten legen, usw. Auch die wissenschaftliche Psychologie befasst sich mit den Zusammenhängen von Kommunikationsformen in Bezug auf das Bild, das durch sie beim Gegenüber erzeugt wird. So kann die Sprache an sich durch Ausdrucksweise, Stimmhöhe, Tonlage durchaus einen Eindruck festigen oder ihn aber suggerieren.

Nonverbalen Kommunikationspfeiler beim Silent-Dating

Alles, was außer der Sprache und der Stimme dazu beiträgt, dass wir uns einen Eindruck vom anderen machen können, spielt beim Silent-Dating eine gewichtige Rolle. Dazu gehören:

  • Kleidungsstil
  • Frisur
  • Piercings, Tattoos, Körperschmuck
  • Größe, Körperstatur, Gewicht
  • Besondere Merkmale, z.B. Sommersprossen, Leberfleck, Narben
  • Haltung: aufrecht, gerade, krumm, buckelig
  • Gang: dynamisch, langsam, schwoofig, hinkend, breitbeinig, grazil
  • Körperbeherrschung: zittrig, wild gestikulierend, hektische oder auffällige Hand- oder Fußbewegungen bei Nervosität oder Unwahrheit
  • Körpersprache, um gewisse Botschaften zu senden: Verschränkte Arme - Abstand, am Gegenüber vorbei blicken - Desinteresse, Ablenkung, usw.
  • Gesichtsausdruck: angespannt, locker, abwesend, überlegen, starr
  • Augen: leuchtend, leer, glänzend, weite oder enge Pupillen
Nonverbale Kommunikation beim Silent-Dating

So ließe sich die Liste unendlich weiterführen, sie macht aber auch klar, wie viel sich aus der nonverbalen Kommunikation ableiten und ablesen lässt. Wir deuten nach Schemata oder nach Baugefühl. So wird ein dynamischer Gang beispielsweise mit Energie, Tatendrang, Durchsetzungsvermögen assoziiert, während ein schwoofiger Gang auf eine gewisse Leichtsinnigkeit oder auch Trägheit hindeuten kann. Schnell wird klar, dass es nicht immer so einfach ist, die Körpersprache, Gestik und Mimik richtig zu deuten. Anders ist es bei Faktoren wie Kleidung, Frisur, Körperschmuck, denn das sind echte Geschmackssachen und Dinge, die individuelle Vorlieben bedienen.